„Deine Geschichte zählt“ – Aktion zum Thema Gewalt gegen Frauen

Eine Initiative des Vereins Frauen helfen Frauen e.V. , der Mäander individuelle Jugendhilfe –gemeinnützige GmbH und des Frauenwohnheims Notwaende: Mit öffentlichen Schreibtischen, Plakaten und Infomaterialien werden von Gewalt betroffene Frauen und Mädchen, aber auch Freund*innen, Bekannte und Unterstützer*innen dazu eingeladen, ihre Erfahrungen und Gedanken in Briefen (oder E-Mails) zum Ausdruck zu bringen.

Dafür wandern mehrere auffällig gestaltete öffentliche Schreibtische durch den Landkreis Darmstadt-Dieburg. Um möglichst viele Menschen zu erreichen, sind weitere Standorte in Rathäusern, Berufsschulen und Einrichtungen der Behindertenhilfe sowie an der Hochschule in Darmstadt geplant.

Die eingehenden Briefe und Nachrichten werden von Mitarbeiter*innen der Projektkooperation gelesen und ausgewertet. Zum Frauentag 2021 sollen die Ergebnisse mit Kunstaktionen in den öffentlichen Raum gebracht werden. Ideen und Forderungen an die Politik werden an die politischen Gremien vor Ort übergeben. Ziel ist es, möglichst viele Menschen zu erreichen und Veränderungen anzustoßen.

Inspiriert wurde das Projekt von der Aktion „Cartas de Mujeres“ (span.: Briefe von Frauen) aus Quitoin Ecuador, bei der sich viele tausend Frauen mit Briefen und Nachrichten an die Politik wandten.

Mehr Informationen finden Sie unter: https://www.deine-geschichte-zaehlt.de/briefe/

Kontaktaufnahme per

E-Mail an: briefe@deine-geschichte-zaehlt.de
WhatsApp an: 0160 9534 4270
Facebook-Nachricht an: https://bit.ly/2MoxDdo
Post an: Frauen helfen Frauen e.V. c/o Briefe
Zentturmstr. 6, 64807 Dieburg

Die Initiatorinnen (v.l.n.r.):
Ursula Pavez Sandoval, Frauen helfen Frauen e.V.
Dorothea Köhler, Frauenwohnheim Notwaende
Sylvia Landau-Hahn, Mäander individuelle Jugendhilfe –gemeinnützige GmbH