Zukunftswerkstatt der DVG am 27.09.19 in Berlin

Im letzten Jahr haben wir im Vorstand gemeinsam mit unserer Geschäftsführerin Überlegungen über notwendige Veränderungen und Entwicklungen in der DVG angestellt, um die Zukunftsfähigkeit unseres Verbandes zu voranzutreiben.

Daraus hat sich die Idee entwickelt, zusammen mit in der DVG engagierten Personen eine Zukunftswerkstatt durchzuführen.

Sie findet am Freitag, dem 27. September 2019 von 11 bis 18 Uhr in der WeiberWirtschaft in der Anklamer Straße 38 in 10115 Berlin statt.

Die Herausforderungen der DVG für die Zukunft sehen wir unter anderem in:

  • der künftigen wissenschaftliche und inhaltlichen Ausrichtung,
  • dem notwendigen Generationenwechsel,
  • der Erschließung neuer Mitgliederkreise,
  • einer ausreichenden finanziellen Ausstattung
  • und einer guten und prägnanten Repräsentation in der Öffentlichkeit.

Wir finden es für unsere Arbeit wichtig, mit an der DVG interessierten und in ihr engagierten Personen zu diskutieren, welche Vorstellungen und Visionen für unseren Verband bestehen und gemeinsam Ideen und Vorschläge zu entwickeln.

Die erarbeiteten Ideen werden im Forum und auf der Website veröffentlicht, auf der nächsten Mitgliederversammlung diskutiert und Grundlage der weiteren Arbeit in der DVG sein.

Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der räumlichen und zeitlichen Bedingungen auf 50 Personen begrenzt.

Wir haben daher alle Gremienvertreter*innen sowie die Institute und einige Ausbildungskandidat*innen eingeladen. Dazu kommen Vertreter*innen des Schweizer und österreichischen Verbandes, um eine Außensicht zu gewährleisten.

Wir möchten weiter zehn Plätze für interessierte Mitglieder freihalten. Wer also Interesse an einer Teilnahme hat, möge sich zeitnah melden unter info@dvg-gestalt.de

Die Moderation des Tages hat Gerd Pieschetsrieder von der Pieschetsrieder Consulting, Hamburg, übernommen, der vor allem auf dem Hintergrund des Psychodramas arbeitet.

Wir erhoffen uns wichtige Impulse für die weitere Arbeit in Geschäftsführung und für den Vorstand und schauen mit Spannung auf den Zukunftstag.

DVG-Vorstand und DVG-Geschäfstführung