Fortbildung „Klarheit im Praxisalltag“ am 27. Oktober 2019 in Köln

Ein Seminar des Berufsverbandes Akademischer PsychotherapeutInnen e.V. (BAPt) zur aktuellen Situation der Heilpraktiker*innen für Psychotherapie mit Informationen zur Praxisorganisation. Nähere Informationen finden Sie hier.

KandidatInnen zur DGfB-Vorstandswahl

Die Deutsche Gesellschaft für Beratung (DGfB) e.V.  ruft ihre Mitgliedsverbände dazu auf, KandidatInnen für die Vorstandswahl 2019 zu benennen.  Nähere Informationen finden Sie hier.

Einladung der DGfB in die AG Kommunikation

Die Deutsche Gesellschaft für Beratung e.V. (DGfB) hat eine AG zum Thema Kommunikation eingerichtet und lädt hiermit interessierte Personen aus den DGfB Verbänden  herzlich ein, sich anzuschließen. Wenn Sie sich beteiligen möchten, melden Sie sich bitte  in der Geschäftsstelle unter info@dvg-gestalt.de, damit wir den Kontakt herstellen können.

Zukunftswerkstatt der DVG am 27.09.19 in Berlin

Im letzten Jahr haben wir im Vorstand gemeinsam mit unserer Geschäftsführerin Überlegungen über notwendige Veränderungen und Entwicklungen in der DVG angestellt, um die Zukunftsfähigkeit unseres Verbandes zu voranzutreiben.

Daraus hat sich die Idee entwickelt, zusammen mit in der DVG engagierten Personen eine Zukunftswerkstatt durchzuführen.

Sie findet am Freitag, dem 27. September 2019 von 11 bis 18 Uhr in der WeiberWirtschaft in der Anklamer Straße 38 in 10115 Berlin statt.

Die Herausforderungen der DVG für die Zukunft sehen wir unter anderem in:

  • der künftigen wissenschaftliche und inhaltlichen Ausrichtung,
  • dem notwendigen Generationenwechsel,
  • der Erschließung neuer Mitgliederkreise,
  • einer ausreichenden finanziellen Ausstattung
  • und einer guten und prägnanten Repräsentation in der Öffentlichkeit.

Wir finden es für unsere Arbeit wichtig, mit an der DVG interessierten und in ihr engagierten Personen zu diskutieren, welche Vorstellungen und Visionen für unseren Verband bestehen und gemeinsam Ideen und Vorschläge zu entwickeln.

Die erarbeiteten Ideen werden im Forum und auf der Website veröffentlicht, auf der nächsten Mitgliederversammlung diskutiert und Grundlage der weiteren Arbeit in der DVG sein.

Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der räumlichen und zeitlichen Bedingungen auf 50 Personen begrenzt.

Wir haben daher alle Gremienvertreter*innen sowie die Institute und einige Ausbildungskandidat*innen eingeladen. Dazu kommen Vertreter*innen des Schweizer und österreichischen Verbandes, um eine Außensicht zu gewährleisten.

Wir möchten weiter zehn Plätze für interessierte Mitglieder freihalten. Wer also Interesse an einer Teilnahme hat, möge sich zeitnah melden unter info@dvg-gestalt.de

Die Moderation des Tages hat Gerd Pieschetsrieder von der Pieschetsrieder Consulting, Hamburg, übernommen, der vor allem auf dem Hintergrund des Psychodramas arbeitet.

Wir erhoffen uns wichtige Impulse für die weitere Arbeit in Geschäftsführung und für den Vorstand und schauen mit Spannung auf den Zukunftstag.

DVG-Vorstand und DVG-Geschäfstführung

Zwei spanische Gestalttherapieforscher bitten um Ihre Mithilfe

 

Juan Longares and David Picó aus Valencia führen derzeit eine Studie über die Informationsquellen durch, die GestalttherapeutInnen für ihre Arbeit konsultieren. Ziel ist es herauszufinden, wie gut GestalttherapeutInnen über die verfügbaren Ressourcen informiert sind.

Das Vorhaben wird durch die EAGT, die AAGT , die spanischen, polnischen und mexikanischen Gestaltverbände sowie von allen Organisatoren der Forschungskonferenz in Chile unterstützt. Machen auch Sie mit und füllen den Fragebogen aus. Herzlichen Dank!

Die URL für den Zugriff auf die Umfrage lautet: http://survey.gestaltnet.net

 

Graduierungswettbewerb: Prämierung von deutschsprachigen Graduierungsarbeiten

Länderübergreifend wollen die DVG (Deutsche Vereinigung für Gestalttherapie), der SVG (Schweizer Verein für Gestalttherapie und Integrative Therapie) und die ÖVG (Österreichische Vereinigung für Gestalttherapie) erneut ab Oktober 2018 gemeinsam deutschsprachige Graduierungsarbeiten prämieren und rufen AusbildungskandidatInnen und Ausbildungsinstitute aus Deutschland, der Schweiz und Österreich dazu auf, Impuls gebende und inhaltlich besonders interessante Graduierungsarbeiten einzusenden. Weitere Informationen finden Sie hier.

One for you – one for WE! Aktion zugunsten des Kölner Flüchtlingszentrums FliehKraft

„Die Würde des Menschen ist unantastbar […] und Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.“ Artikel 1 unseres Grundgesetzes. Um den Schutz der Menschenwürde und Toleranz und Weltoffenheit zu unterstützen, hat die Kölner Gestalttherapeutin Gudrun Haep den gesamten Betrag ihrer Einkünfte im August 2018 an das Kölner Flüchtlingszentrum „FliehKraft“ gespendet. Ihre Klient*innen bestimmten dabei selbst,  wie viel ihnen eine Beratungsstunde wert ist. Sie konnten Stunden zu Themenschwerpunkten wählen oder sich z.B.  in Übungen des Improvisationstheaters für mehr Darstellungsspektrum ausprobieren.

 

 

Soziales Engagement in Form bewegender Geschichten – Ein Theaterprojekt mit deutschen und syrischen Jugendlichen